Heißes Weinfest

Gelungenes Fest mit königlichem Besuch

Weinfest02Mit Blitz und Donner ging es los – doch danach wurde das dritte „Weinfest hinnerm Gebück“ am Obergladbacher Bürgerhaus doch noch ein Erfolg. An einem warmen Sommerabend genossen vielen Besucher Rheingauer Rieslinge und andere Getränke. Den musikalischen Auftakt bot das Jugendorchester der Blaskapelle Gladbachtal. Anschließend gab es eine Weltpremiere: Eine Gruppe von Musikern der KCV-Bigband aus Kiedrich begeisterte das Publikum. Die Gruppe hatte in dieser Zusammensetzung noch nie gespielt.

Weinfest03

Der Sonntag war dann allerdings einfach zu heiß, um den Wein so richtig zu genießen. Doch zahlreiche Besucher trotzten der Hitze – Weinschorle und Wasser waren der Renner. Zu einem richtigen Weinfest gehört natürlich auch königlicher Besuch: Die Wiesbadener Weinkönigin Stephanie I. sowie die Weinprinzessinnen Alexandra aus Geisenheim und Katharina aus Hattenheim waren zu Gast. Die Wiesbadener Weinkönigin war übrigens zum ersten Mal in Obergladbach und musste zunächst mal ihr Navi befragen. Sie lobte das kleine und deshalb sehr gemütliche Fest. Weinprinzessin Katharina hat dagegen beim Aufbau ihres Weinstandes vor wenigen Tage bemerkt, dass sie ja doch schon mal in Obergladbach war – nämlich bei der Kerb. (Das Bild zeigt v.l. Ortsbeiratsmitglied Hubertus Laufer, Schlangenbads Bürgermeister Michael Schlepper, Katharina, Alexandra und Stephanie.) Der Tag klang dann wieder mit Live-Musik aus: Die Obergladbacher Sängerin Claudia Matejunas unterhielt die Festbesucher bis zum Abend.

Das Weinfest wurde jetzt zum dritten Mal vom Ortsbeirat organisiert. Die Feuerwehr betrieb einen Grillstand, und die Obergladbacher Marc Dassow und Felix Laufer sorgten für Flammkuchen. Und der Wein kam von den Weingütern Weinhof Martin aus Erbach und Weingut Hans Bausch aus Hattenheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.