06/24/19

Meisterschaft

Jugendfeuerwehr bei Kreiswettkampf erfolgreich

Die erfolgreiche Jugendfeuerwehr.

In diesem Jahr hat es wieder geklappt: die Jugendfeuerwehren aus Obergladbach und Niedergladbach, die schon seit einiger Zeit zusammenarbeiten, haben bei der diesjährigen Kreismeisterschaft in Taunusstein-Hahn als Staffel gesiegt. Damit ist auch wieder die Teilnahme an der hessischen Landesmeisterschaft gesichert, die in diesem Jahr am 1. September in Hünfeld stattfindet. Dass dies das Obergladbacher Kerbewochenende ist, werden die jungen Leute angesichts ihres Erfolges sicherlich verschmerzen. Das Bild zeigt die Staffel, bestehend aus Liam Bruce, Finn Bruce, Jack Bruce, Emily Jurka, Mia Jurka, Felix Kijowsky und Jens Scheuerling. Betreuer der Jugendfeuerwehren sind Tabea Jurka und Werner Scheuerling sowie (nicht auf dem Bild) Nina Montsch, Theresa Montsch und Sina Jurka.

05/14/19

Für Hundefreunde

Ortsbeirat stellt Sammelbehälter auf

In Obergladbach und Umgebung sind täglich viele Hundefreunde mit ihren Vierbeinern unterwegs. Um ihnen bei der Entsorgung der Kotbeutel zu helfen, hat der Ortsbeirat Sammelbehälter angeschafft und aufgestellt. Er hofft, dass damit die Menge der ekligen Hinterlassenschaften an den Straßenrändern weiter verringert wird. Das ist für Spaziergänger mit und ohne Hund sicherlich angenehm, vor allem erleichtert es aber die Pflege der Rasenflächen im Ort. Die Behälter befinden sich in der Wisperstraße, an der Dreschhalle, in der Verlängerung der Feldstraße und in der Verlängerung des Schneebergs.

Der Ortsbeirat bittet gleichzeitig, keine Kotbeutel in den offenen Abfalleimer am Bürgerhauseingang zu werfen. Der Geruch ist für Bürgerhausbesucher alles andere als angenehm, und die Tonne war schon so schwer, dass sie sich kaum noch entleeren ließ. Und dann gibt es noch eine Idee des Ortsbeirats: Wer seine Restmülltonne anderen Hundebesitzern zur Entsorgung von Kotbeuteln zur Verfügung stellen will, kann sie mit einem Aufkleber kennzeichnen. Die Aufkleber gibt es bei Cord Meyer (Talstraße 7).

Hier gibt es Behälter für Kotbeutel.
05/13/19

Weinstand

Start in die neue Saison

Mit Weißwein, Rotwein und Sekt ist der Weinausschank am Obergladbacher Bürgerhaus jetzt in den zweiten Sommer gestartet. Und auch wenn das Wetter am Samstag nicht ganz mitgespielt hat, ließen sich die Besucher die gute Stimmung nicht vermiesen. Das nächste Mal wird der Stand am Freitag, 21. Juni, und Samstag, 22. Juni, geöffnet. Jeweils von 19 bis 23 Uhr wird ausgeschenkt. Und der dritte Termin in diesem Jahr ist das Weinfest des Ortsbeirats. Es findet am Samstag, 20. Juli, und Sonntag, 21. Juli, statt.

05/5/19

Frühlingskonzert

Von Böhmen bis in die USA

Die Blaskapelle Gladbachtal im Obergladbacher Bürgerhaus. Foto: Christian Diedrich

Einen besonders weiten Bogen hat die Blaskapelle Gladbachtal bei ihrem diesjährigen Frühlingskonzert gespannt: Unter dem Motto „Hands Across The Sea“ erklangen böhmische Melodien ebenso wie Frank Sinatras „My Way“. Anlass für den Blick über den großen Teich war die über zehnjährige deutsch-amerikanische Freundschaft zum Partnerverein „Little German Band & Dancers“. Im voll besetzten Obergladbacher Bürgerhaus erhielten die Musiker und ihr Dirigent Christian Diederich stehende Ovationen und konnten die Bühne erst nach mehreren Zugaben verlassen. Wie in den vergangenen Jahren spielte in der Mitte des Programms das Jugendorchester unter der Leitung von Ralf Schmidt. Auch die jungen Musikerinnen und Musiker erhielten viel Beifall für ihre Stücke. Erstmals konnten in diesem Jahr Musikfreunde, die keine Karten für das Bürgerhaus bekommen haben, das Programm ebenfalls erleben: Eine Woche später bei einem Konzert in Heidenrod-Mappershain.

03/19/19

Übung

Höhenrettung in Obergladbach

Bereits zum zweiten Mal haben die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Wiesbaden und die Polizeifliegerstaffel Hessen rund um Obergladbach eine gemeinsame Übung organisiert. Ziel war es, die Rettung verunglückter Waldarbeiter, Wanderer oder Radfahrer aus schwer zugänglichen Gebieten zu trainieren. Unterstützt wurden sie dabei von der Freiwilligen Feuerwehr Obergladbach. Die sorgte nicht nur für Verpflegung, sondern stellte auch mehrere Freiwillige, die sich als „Opfer“ im Wald per Hubschrauber bergen ließen. Nach den beiden Übungstagen am Montag und Dienstag wird es an diesem Donnerstag einen dritten Übungseinsatz geben. Ein Video der VRM gibt es hier. Den Bericht in der Tageszeitung gibt es hier.

02/16/19

Wahlen

KGO-Mitglieder bestätigen Vorstand im Amt

Der KGO-Vorstand (v.l.): Dr. Cord Meyer, Markus Götz, Julia Heidel, Fabio Laufer, Anne Göbel, Christopher Berns, Jonas Dassow und Markus Jurka.

Die Mitglieder der Kerbegesellschaft Obergladbach (KGO) haben ihrem Vorstand mit einem überzeugenden Votum für weitere zwei Jahre das Vertrauen ausgesprochen. An der Spitze des Vorstands steht weiterhin der Vorsitzende Markus Jurka. Zweiter Vorsitzender bleibt Markus Götz, 1. Kassiererin Julia Heidel. Die einzige Veränderung gibt es in der Funktion des 2. Kassierers: Für Felix Laufer, der nicht mehr kandidierte, wurde der bisherige Beisitzer Christopher Berns gewählt. 1. Schriftführerin bleibt Anne Göbel, 2. Schriftführer Dr. Cord Meyer und 1. Beisitzer Jonas Dassow. Neuer 2. Beisitzer ist Fabio Laufer. Alle Wahlen erfolgten einstimmig, eine Abstimmung mit großer Mehrheit.

In seinem Jahresbericht zog Markus Jurka eine positive Bilanz des vergangenen Jahres. Die Kerb war wirtschaftlich die erfolgreichste in der Vereinsgeschichte. Sehr erfolgreich war auch der Tagesausflug nach Kiedrich. Und die Mitgliederzahl des Vereins ist von 120 auf 123 weiter gewachsen. In diesem Jahr lädt die KGO am 15. Juni wieder zum Boßeln ein. Und vom 30. August bis zum 2. September findet die diesjährige Kerb statt. Alle Infos zur KGO gibt es auf der Homepage des Vereins.

12/27/18

Jahresabschluss

Großer Erfolg für den Adventskalender

Mit dem schon traditionellen Weihnachtssingen ging das Veranstaltungsjahr in Obergladbach zu Ende. Ortsvorsteher Florian Giezewski konnte an dem Abend eine besonders erfolgreiche Bilanz des „Lebenden Adventskalenders“ ziehen, dessen Erlös in diesem Jahr für die Anschaffung eines Defibrillators für das Bürgerhaus verwendet wird: Fast 3000 Euro sind für dieses Projekt zusammengekommen. Dieser Betrag setzt sich aus dem Inhalt der an jedem Abend aufgestellten Spendendose und erstmals auch aus mehreren größeren Einzelspenden zusammen. Der Ortsvorsteher dankte allen Spendern für ihre Bereitschaft, das Projekt zu unterstützen, „auch wenn der Defibrillator hoffentlich nie benötigt wird“. Musikalisch wurde der Abend, an dem sich wieder viele Obergladbacher und deren Gäste an der St. Nikolaus-Kapelle trafen, von dem Chor „Ogl-Töne“ gestaltet. Claudia Matejunas hatte mit den Sängerinnen ein unterhaltsames Programm vorbereitet. Und wie in den Vorjahren sorgte die Jugendfeuerwehr für Glühwein, heißen Saft und Tee.

Das letzte „Türchen“ des Adventskalenders hatte übrigens wieder der Vereinsring am Bürgerhaus geöffnet. Bei Glühwein, Tee und Stockbrot saß man an diesem Abend noch lange zusammen. Feuerstellen und Strohballen sorgten für eine sehr schöne Atmosphäre. Einige Bilder vom Glühweinabend und dem Weihnachtssingen gibt es hier. 

12/12/18

Historisches Obergladbach

Alte Bilder aus dem Dorfleben

Kerbezug in den 1950er Jahren.

Auf der Obergladbach-Seite gibt es jetzt eine neue Bilder-Galerie mit Fotos aus der Geschichte des Dorfes. Die ältesten Bilder stammen aus den 1940er Jahren, nicht immer ist aber das genaue Datum zu ermitteln. Andreas Konrad hat mit viel Aufwand die Bilder gesammelt und in Gesprächen mit älteren Obergladbachern so weit wie möglich recherchiert, welche Personen und welche Gebäude abgebildet sind. Eines der Bilder ist der hier gezeigte Kerbezug. Das Foto ist in den 1950er Jahren entstanden, eventuell zeigt es die Kerb 1953. Wenn es noch weitere Bilder und Informationen zu Bildern gibt, soll die Galerie natürlich weiter wachsen. Zwei Ansichten des Dorfs gibt es doppelt: einmal das Original-Bild, und einmal ein Bild mit Ziffern. In der Bildbeschreibung steht, um welche Häuser es sich handelt. Viel Spaß beim Blick ins historische Obergladbach. Die Galerie gibt es hier.

11/25/18

Adventskalender

Die Liste aller Teilnehmer

Es ist wieder soweit: In Obergladbach gibt es in diesem Jahr wieder einen „Lebenden Adventskalender“. An (fast) jedem Abend wird bis zum 23. Dezember an einem Haus ein symbolisches „Türchen“ geöffnet. Es gibt Glühwein und Tee für die Kinder. Dazu sind alle Obergladbacher und ihre Gäste eingeladen. Wie in den vergangenen Jahren haben KGO und Ortsbeirat wieder eine Spendendose vorbereitet. Mit dem Erlös soll die Anschaffung eines Defibrillators für das Bürgerhaus unterstützt werden. Falls noch jemand an einem der offenen Termine ein „Türchen“ öffnen will, werden wir das hier veröffentlichen. Die komplette Liste der Teilnehmer gibt es hier: Adventskalender 2018

10/28/18

Gelungenes Oktoberfest

Vereinsring feiert mit Theater, Spielen und Tanz

Bei der SG Schlangenbad läuft es nicht nur sportlich rund, sondern auch beim Oktoberfest des Obergladbacher Vereinsrings: Das Team der SG ging aus den drei Wettkämpfen als jubelnder Sieger hervor. Die Mannschaft aus Niedergladbach wurde in diesem Jahr zweiter, gefolgt von Hausen. Nicht ganz geklappt hat die Titelverteidigung des Teams „So Rheingau“: die Rheingauer kamen gemeinsam mit der Mannschaft aus Obergladbach auf Platz vier. Zu den Spielen gehörte neben dem traditionellen Sägen in diesem Jahr das Zerstechen von Luftballons per Feuerwehrhelm und ein Maßkrugschieben.

Zum Auftakt des Abends gab es nach dem Festbieranstich durch Schlangenbads Bürgermeister Michael Schlepper das diesjährige Theaterstück „Hund oder Hase“. Den Einakter um einen vermissten Hund, einen dubiosen Braten und ein Reizwäschepaket wurde gekonnt in Szene gesetzt von: Peter Sehrig, Helmut Dick, Andreas Konrad, Julia Ringen, Dorothee Höltz-Nagel und Mareike Scheuerling.  Viel Beifall gab es für die Schauspieler und Regisseur Alexander Konrad. Und wie in jedem Jahr wird das Stück am 1. Advent noch einmal aufgeführt.

So richtig Schwung brachte die Tanzgruppe „Music Sensation“ dann ins Bürgerhaus. Die Tänzerinnen unter der Leitung von Melanie Kaiser hatten für das Oktoberfest ein neues Programm einstudiert – und erhielten dafür viel Beifall. Ausschnitte aus dem Programm der Gruppe gibt es hier.  Musikalisch abgerundet wurde der gelungene Abend, der wieder von Markus Jurka moderiert wurde, von Mathias Zahn.