Die Festbier-Brauerei

Kerbegesellschaft war drei Tage auf Reisen

Gruppenbild

Das wichtigste kam zum Schluss: Die Kerbegesellschaft Obergladbach (KGO) hat bei ihrem Ausflug in die Fränkische Schweiz am letzten Tag die „Kerbebierbrauerei 2015“ besucht. Denn anlässlich des 40jährigen Bestehens der KGO wird es ein besonderes Festbier geben, gebraut von der Brauerei Prechtel in Uehlfeld (dort entstand auch das Gruppenbild). Sie ist seit über 100 Jahren im Familienbesitz – und braut jetzt zum ersten Mal für Obergladbach das Kerbebier. Der Chef der Brauerei, Walter Prechtel, zeigte den KGO-Mitgliedern in launigen Führungen, wo das Festbier in etwa zwei Wochen gebraut wird. Wie das Festbier heißen wird, will der KGO-Vorstand in seiner nächsten Sitzung entscheiden.

Video-Titel1Zum Auftakt des dreitägigen Ausflugsprogramms waren die KGO-Mitglieder nach einer Führung durch die Basilika Vierzehnheiligen bei Bad Staffelstein zu einer gemütlichen Floßfahrt auf dem Main gestartet. Dort gab es bei Akkordeon-Musik und Gesang fast schon eine kleine Kerb auf dem Wasser – wie das Video zeigt. Am folgenden Tag erkundete die Gruppe – trotz leichten Regens – die historische Stadt Forchheim, anschließend startete man von Pretzfeld aus zu einer Wanderung von Brauerei zu Brauerei. Der Tag klang dann auf dem Forchheimer Altstadtfest aus. Mehr Bilder vom Ausflug in die Fränkische Schweiz wird es in Kürze auf der Seite der KGO geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.