Weinfest 2017

„Sommerwind“ weht nicht nur im Glas

Nachdem die Besucher der beiden letzten Weinfeste einmal unter frostigen Temperaturen und das andere Mal unter extremer Hitze litten, hat beim diesjährigen „Weinfest hinnerm Gebück“ in Obergladbach alles gestimmt. Am Samstagabend sorgte ein milder Sommerwind im Gladbachtal dafür, dass man bis weit nach Mitternacht gemütlich auf dem Festplatz am Bürgerhaus zusammensitzen konnte. Und auch am Sonntag sorgte sommerliches Wetter für einen gelungenen Weinfesttag. Der Ortsbeirat hatte das Fest zum vierten Mal organisiert.

Musikalisch sorgte am Samstag „First Class“ in Person von Mathias Zahn für beste Unterhaltung. Erst nach mehreren Anläufen konnte er spät in der Nacht sein Programm beenden – das Publikum wollte ihn einfach nicht gehen lassen. Am Sonntag zeigte das Jugendorchester der Blaskapelle Gladbachtal unter der Leitung von Ralf Schmidt, dass das Repertoire der jungen Musiker in jedem Jahr umfangreicher und anspruchsvoller wird. Nach dem gelungenen Auftritt der Nachwuchsmusikanten sorgte dann die Sängerin Claudia Matejunas für einen schönen Abschluss des gelungenen Festes. Zum Gelingen der Veranstaltung hat außerdem wieder die Obergladbacher Feuerwehr mit ihrem Grillstand beigetragen. Und aus dem Rheingau war das in Obergladbach schon gut bekannte Hattenheimer Weingut Hans Bausch mit einem Stand vertreten. Unterstützt wurde die Veranstaltung außerdem durch eine Spende der Jagdgenossenschaft Obergladbach, die Berthold Dietrich übergab.

Ortsvorsteher Florian Giezewski nutzte das Weinfest außerdem, um nach dem fast beendeten Umbau des Bürgerhauses seinem Stellvertreter Alfred Montsch besonders zu danken. Er sorgte als inoffizieller „Bauleiter“ dafür, dass neben den von der Gemeinde Schlangenbad vergebenen Baumaßnahmen auch noch eine ganze Reihe von Arbeiten im Inneren des Gebäudes erledigt wurden. Mit mehreren Helfern wurde verputzt, gestrichen und die vielen kleinen Dinge erledigt, die das Bürgerhaus wieder richtig „wohnlich“ machen. Außerdem hat auch so manche der beteiligten Firmen festgestellt, dass Alfred Montsch den Mitarbeitern ziemlich genau auf die Finger geschaut hat. Zum Erfolg der Bürgerhausrenovierung hat außerdem der Vereinsring beigetragen, der eine neue Theke finanziert hat. Auch Bürgermeister Michael Schlepper zeigte sich sehr zufrieden mit dem „neuen“ Bürgerhaus und dankte den Obergladbachern für das große ehrenamtliche Engagement. Und er kündigte an, dass die aus finanziellen Gründen verschobene Sanierung der Bürgerhaustoiletten nicht vergessen sei, sondern im Investitionsplan der Gemeinde natürlich enthalten sei.

Zum Abschluss dankte Florian Giezewski noch einem weiteren Ortsbeiratsmitglied: Hubertus Laufer. Er ist der „Motor“ des Weinfestes und sorgt mit einer Fülle von Ideen dafür, dass es das „Weinfest hinnerm Gebück“ gibt. Bilder vom Weinfest gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.