Der KGO-Rollentausch

Männer planen „den anderen Kerbemontag“

Männer-Treffen1

„Geheimtreffen“ der Frauen, jetzt eine „konspirative“ Versammlung der Männer – die Kerb zum 40-jährigen Bestehen der Kerbegesellschaft Obergladbach (KGO) wirft ihre Ereignisse voraus. Denn zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte werden die Frauen in diesem Jahr das traditionelle Eiersammeln am Kerbemontag (7. September) übernehmen. Das soll offenbar ein ganz besonderes Eiersammeln werden – ist in Obergladbach zu hören. Dem wollen die Männer natürlich nicht nachstehen, im Zelt soll es einen „etwas anderen Kerbemontag“ geben. Deshalb traf man sich jetzt gemeinsam mit dem Vorsitzenden Markus Jurka im Bürgerhaus. Man müsse ja gewappnet sein, „wenn die Eiersammlerinnen nach dem Mittag vielleicht auftauchen“, meinte einer der Teilnehmer. Deshalb wird es diesmal ein – natürlich geheimes – Musikprogramm am Nachmittag geben. Und am Abend, wenn es dunkel wird und die Kinder zu Hause sind, steigt dann im Zelt …  (ab hier wird’s wieder geheim). Ganz und gar nicht vertraulich sind andere Planungen: Um zum Vereinsjubiläum Bilderwände vorzubereiten, sammelt Vorstandsmitglied Cord Meyer alte Fotos – wer seine Bilder zur Verfügung stellen möchte, sollte sie dort abgeben (bitte mit Namen und möglichst Jahr der Aufnahme beschriften). Außerdem wird es in diesem Jahr ein eigens für die KGO gebrautes Jubiläumsbier geben. Die Brauerei im fränkischen Uehlfeld, die das Bier braut, wird am letzten Tag des KGO-Ausflugs (vom 26. bis 28. Juni) zur Einstimmung schon mal besucht. Und im Rahmen dieses Besuchs soll dann auch der Name des Jubiläumsbieres festgelegt werden. Sechs bis acht Wochen vor der Kerb wird dann eine KGO-Delegation nach Uehlfeld fahren und gemeinsam mit dem Braumeister das Bier brauen. Und dann steht einem gelungenen KGO-Jubiläum eigentlich nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.