31. Oktoberfest

Das „Betriebsklima“ war wundervoll

Ein ausgesprochen unterhaltsames Theaterstück, ein neues Programm von „Music Sensation“, der Tanzgruppe des FC Gladbach, und acht gut gelaunte Mannschaften bei lustigen Spielen machten die 31. Auflage des Obergladbacher Oktoberfests zu einem vollen Erfolg. Da aufgrund der Baumaßnahmen im Bürgerhaus im vergangenen Jahr nicht gefeiert werden konnte, hat dem Fest nicht geschadet. Im Gegenteil: Mit neuem Schwung und vielen Helfern hat der Vereinsring die Veranstaltung wieder auf die Beine gestellt.

Und so entsprach der Titel des Theaterstücks auch der Stimmung des Abends: „Betriebsklima – wundervoll“. Die Obergladbacher Hobby-Schauspieler brachten den unter der Regie von Andreas und Alexander Konrad einstudierten Einakter souverän auf die Bürgerhausbühne. In dem Stück um den cholerischen Betriebschef Karl Koller (Peter Montsch) spielten dessen Sekretärin Erika Emsig (Yvonne Rodenbach), der italienische Arbeiter Enrico Petrosil (Andreas Konrad); die Putzfrau Angelique LaCroix (Florence Laventure), Azubi Max Feldmann (Alexander Konrad) und der Vollstreckungsbeamte Wilhelm Schneidig (Peter Sehrig). Als Souffleuse wirkte Dorothee Höltz-Nagel mit.

Bei den Spielen gab es nach dem traditionellen Sägen und einem Getränkekasten-Wettlauf zum Abschluss ein besonders unterhaltsames Spiel: Jede Mannschaft musst sich aus dem Publikum Verstärkung holen, sodass die Mannschaft zusammen mit den Helfern möglichst exakt 666 Kilogramm auf die Waage bringt. Das ist mit 663 Kilogramm der Mannschaft „SoRheingau“ am besten gelungen. Und auch in der Gesamtwertung ging die Mannschaft aus Oestrich zum Schluss als Sieger hervor.  Auf Platz zwei kam die Mannschaft aus Lindschied, die zum erst Mal dabei war, Platz drei sicherte sich die Gruppe aus Niedergladbach.

Und schließlich trugen zum Gelingen des Abends Musiker der Blaskapelle Gladbachtal und das Duo „First Class“ bei.

One thought on “31. Oktoberfest

  1. Du hast es auf den Punkt gebracht. War wieder spitzenklasse und nicht zu vergessen, die Tanzgruppe „Music Sensation“ mit ihren Neuzugängen und den wieder schönen einstudierten Tänzen, trugen ebenso einem unvergesslichem Abend bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.